Schloss Weinberg steckt voller aufregender Erlebnisse! Hier können Sie Schloss Weinberg erleben
02.06.2021 15:53 Alter: 142 days
Kategorie: Aktuelles

Ausstellungen der Galerie Schloss Weinberg

Robert Moser & Christian Hofstadler


Robert Moser

Christian Hofstadler

Robert Moser arbeitete im September 2020 als Artist in Residence - als sogenannter "Schlossmaler" - im Schloss Weinberg, wo er sich mit dem Medium der Malerei mit dem Gebäude und der das Schloss umgebenden Landschaft auseinandergesetzt hat.

Während vier Wochen konzentrierter Arbeit im Schloss ist ein 20-teiliger Bilderzyklus entstanden, aus welchem ab 1. Mai 2021 eine Auswahl von 14 Leinwänden als "Bilder einer Landschaft" in der Galerie Schloss Weinberg präsentiert wird.

***

Die Fotos der Ausstellung "Menschen aus Versehen" von Christian Hofstadler zeigen touristische Hotspots wie sie in Zeiten der Ausgangssperren der Corona-Krise zum vertrauten Alltagsbild geworden sind: nämlich ohne Massentouristen. Keine Menschenansammlungen in den Serpentinen der Lombardstreet in San Francisco oder in den Gassen von Venedig.

Sämtliche Fotos wurden allerdings bereits vor der Ausbreitung dieser Pandemie aufgenommen. Dazu hat Christian Hofstadler Momente abgewartet, in denen für ihn im Zeitpunkt der Aufnahme niemand zu sehen war. Erst im späteren fotografischen Bearbeitungsprozess ist er immer wieder auf einzelne menschliche Personen in den Fotos gestoßen, die er auf Grund ihrer Flüchtigkeit oder geringen Größe beim Aufnahmezeitpunkt nicht wahrgenommen hat. Diese singulären menschlichen Erscheinungen erwecken den Eindruck, als ob sie sich in das Bild verirrt hätten fern jeglicher kompositorischer Absicht des Fotografen.
Dadurch verleihen sie den Fotos etwas Besonderes, rufen den Augenblick der fotografischen Aufnahme in Erinnerung und durchfluten das Bild mit Raum und Zeit, mit „Hier und Jetzt“.

Gleichzeitig machen die Fotos aber auch etwas sichtbar, was im Zuge des alltäglichen Lebens vor der Pandemie meist verborgen geblieben ist: Stille und Leere im öffentlichem Leben gleichsam als Abwesenheit von Produktivität. In dieser Intimität des Öffentlichen wird der Betrachter somit zum Voyeur. Die Ausstellung ist bis 18. Juli 2021 zu sehen.

 

Die Kunstwerke können zu den Öffnungszeiten der Galerie (sonntags von 14:00 bis 18:00 Uhr oder auf Voranmeldung) besichtigt werden.


Schließen