Schloss Weinberg steckt voller aufregender Erlebnisse! Hier können Sie Schloss Weinberg erleben

Schlossturm

Sehen und gesehen werden

Das Highlight jeder Führung durch das Schloss ist der Aufstieg auf den 45 m hohen Glockenturm an der Südfront des Hauptschlosses. Beim Rundgang auf der Balustrade in 28 m Höhe überblickt man das Aisttal und fast den gesamten Bezirk Freistadt. Dies verdeutlicht auch heute noch die strategisch wichtige Position des Granitfelsens auf dem Schloss Weinberg thront.

Der Turm wurde um 1600 im Zuge des großen Um- und Ausbau des Schlosses errichtet. Er hatte zu keiner Zeit Wehrfunktion, sondern versinnbildlichte in erster Linie die Macht der Herrschaftsfamilie. Der Blick in die Landschaft war Ausdruck eines neuen Naturgefühls und Zeichen herrschaftlicher Aneignung des Landes.


Galerie

 


Baugeschichte

Der Schlossturm ist die markanteste Veränderung des Umbaus der mittelalterlichen Wehrburg zum Renaissanceschloss um 1600 durch Hans Wilhelm von Zelking. Der heutige Zwiebelturm wurde nach einem Brand im Jahr 1882 errichtet. Seine Form entspricht dem schwungvollen und verspielten Stil des Neurokoko.

Schließen